Brücke des Glaubens: Verschieden glauben, vereint handeln! Für unsere Erde. Jetzt!

Brücke des Glaubens

Verschieden glauben, vereint handeln! Für unsere Erde. Jetzt!


Führer der Weltreligionen besuchen am 22.04.2022 die Ukraine

Führer der Weltreligionen besuchen am 22.04.2022 die Ukraine

Eine hochrangige Delegation von Religionsführern wird am 12. April Flüchtlingslagern und der Stadt Czernowitz in der Ukraine einen historischen Besuch abstatten.

Die führenden Persönlichkeiten werden verschiedene Orte in der Region Czernowitz besuchen, um Freundschaft zu demonstrieren, Trost zu spenden und Erfahrungen mit der Aufrechterhaltung des spirituellen Wohlbefindens unter erschütternden Umständen auszutauschen.

Die Veranstaltung kann über Live-Video-Streaming auf einer Seite aufgerufen werden, die am Tag der Veranstaltung unter www.FaithinUkraine.com/Stream verfügbar sein wird.

Mehr


Wir sind eine inter-religiöse Arbeitsgruppe, die sich für Klimagerechtigkeit einsetzt.

Uns verbindet die Liebe zur Erde und allen Lebewesen. Wir respektieren die Einzigartigkeit von Anders- und Nichtgläubigen und stellen unser gemeinsames Ziel in den Vordergrund: den Erhalt der Lebensgrundlage für alle Lebewesen – heute und in der Zukunft.

Die Klimakrise erfordert sofortiges, entschlossenes Handeln. Doch auch in Kirchen und spirituellen Gemeinden passiert leider noch viel zu wenig. Das wollen wir ändern!

Die Aktionen der „Brücke des Glaubens“ werden organisiert von einer Rebellionsgruppe von „Extinction Rebellion“-AktivistInnen und Angehörigen der „for Future“-Bewegungen.


Stimmen aus unserer Bewegung:

„Wir sind mit allen Lebewesen auf dieser Erde verbunden und ihnen verpflichtet, auch den zukünftigen Generationen gegenüber. Zum Wohle aller Wesen müssen wir mitfühlend Leben schützen.“

(Wilfried, Buddhist, XR)

„Als gläubige Menschen sehen wir es als unsere Pflicht an, jetzt für die Schöpfung aktiv zu werden.“

(Yvonne, Christians for Future)

„Ein Muslim ist DER Umweltaktivist, denn Allah »mag Verschwender nicht!« (Hl. Koran 6,141)“

(Sheikh Eşref Efendi, Sufi-Zentrum Rabbaniyya)

„Die Klimakrise ist auch eine spirituelle Krise, die entstanden ist durch Entwurzelung und die Annahme, dass wir die Erde benutzen können, anstatt sie zu respektieren.“

(Lilek, Earth Holder Berlin, XR)

„Die Erde ist ein lebendiger Organismus, in dem jedes Wesen, jede Erscheinung und jede Pflanze ihren sinnvollen Platz besitzt. Ehrliches Umwelt-Engagement findet vor allem im Alltag statt und muss machbar sein.“

(Haladhara Thaler, Hinduist, Forum der Religionen Berlin)

„Die wichtigste Aufgabe des „Tikkun Olam“ (Prinzips der Reparatur der Welt), die jemals von uns erwartet wurde.“

(Ma'ayan, Jüdin)

„Die Brücke des Glaubens ist für mich der Ort, wo Menschen aller Glaubensrichtungen zusammenfinden und gemeinsam gegen die Klimakatastrophe kämpfen können.“

(Stefan Kaiser, Order of Saint Columcille, Order of Bards, Ovates and Druids, Kamala Vihara)

Brücke des Glaubens: Verschieden glauben, vereint handeln! Für unsere Erde. Jetzt! Kontemplation & Aktion